Ab- / Zuluft-Mauerkasten

Der klassische Mauerkasten ist ein Ab- oder Zuluft-Mauerkasten und stellt eine Verbindung zwischen dem Innenraum eines Hauses oder einer Wohnung mit dem Außenraum her. Diese Verbindung erfolgt durch die Wand mittels einer Kernbohrung. In das entstandene Loch wird anschließend der Mauerkasten eingesetzt.

Mauerkästen werden in verschiedenen Durchmessern angeboten. Gängig sind hier die Größen 100mm, 125mm und 150mm. Je größer der Durchmesser eines Mauerkastens ist, desto geringer ist die Geräuschentwicklung.

Einsatzgebiete

Es gibt unterschiedliche Einsatzgebiete für Mauerkästen, jedoch werden sie am häufigsten zum Abtransport der Luft durch eine Dunstabzugshaube verwendet. Dies ist der klassische Abluft-Mauerkasten. Weitere Varianten sind der Einsatz bei der Badezimmerlüftung oder der Beförderung von feuchter Luft eines Ablufttrockners nach draußen.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit stellt der Zuluft-Mauerkasten zur Versorgung des Raums mit Frischluft beim Betrieb eines Kamins dar.

Vor- und Nachteile

Aussen hat der klassische Mauerkasten in der Regel ein Gitter, um Blätter, Tiere o.ä. abzuhalten, oder Lamellen, um zusätzlich das ungewollte Eindringen von Außenluft zu reduzieren.

Diese Abschlüsse haben jedoch entscheidende Nachteile:

  1. Kein luftdichter Abschluß:
    Vor allem bei einem Gitter, aber auch bei Lamellen, gibt es keinen luftdichten Abschluss und Energie geht verloren. Unter bestimmten Voraussetzungen kann man hierdurch ca. 400,00 € pro Jahr1 verlieren.
  2. Hoher Luftwiderstand:
    Sowohl ein Gitter als auch Lamellen haben einen Luftwiderstand und verringern den Wirkungsgrad der Dunstabzugshaube oder des Lüfters. Staub und Verschmutzung können diesen Effekt noch verstärken.
  3. Klappern:
    Durch die unkontrollierte Bewegung der Lamellen entsteht häufig ein Klappern, welches die Geräuschentwicklung erhöhen kann.

Fazit

Möchte man diese Nachteile nicht in Kauf nehmen, lohnt sich ein Blick auf die energieschonenden Mauerkästen. Diese haben einen weitestgehend luftdichten Abschluss an der Aussenwand, wenn sie nicht in Gebrauch sind. Viele Modelle sind zudem wärmegedämmt und die Geräuschentwicklung wird nicht verstärkt.


  1. Berechnungsbeispiel der Firma Weibel Abluft-Tuning