Kombinierter Ab-/Zuluft-Mauerkasten

Ein kombinierter Ab-/Zuluft-Mauerkasten hat im Gegensatz zum klassischen Mauerkasten zwei neben- oder übereinander angeordnete Öffnungen. Eine für die Zuluft und die andere für die Abluft. Meist wird durch eine Klappe, die sich beim Abpumpen der Abluft öffnet, auch der Zuluftkanal geöffnet.

Einsatzgebiete

Das Einsatzgebiet von kombinierten Ab-/Zuluft-Mauerkästen ist vor allem im Bereich der Dunstabzugshauben zu finden. Denkbar ist allerdings auch eine Verwendung zur Badezimmerlüftung oder in Kombination mit einem Ablufttrockner.

Vor- und Nachteile

Die Kombination von Zu- und Abluft bietet folgende Vorteile:

  1. Verbesserung der Abluftergebnisse:
    Durch den vorhandenen Zuluftkanal kann das Abluftergebnis verbessert werden. Es entsteht zudem kein Unterdruck, wenn alle Fenster geschlossen sind.
  2. Zugluftminimierung:
    Die Luft, die von einer Dunstabzugshaube oder einem Lüfter angesaugt und nach draussen befördert wird, kommt größtenteils aus dem Zuluftkanal des Mauerkastens und nicht von geöffneten Fenstern oder aus anderen Räumen. Dadurch wird die Zugluft deutlich minimiert.
  3. Einzelne Kernbohrung:
    Es wird nur eine Kernbohrung in der Wand benötigt, da sowohl der Zuluft- als auch der Abluftkanal durch diese Öffnung gehen.

Es gibt aber auch Nachteile:

  1. Ansaugung von Abluft:
    Die nach außen geführte Abluft einer Dunstabzugshaube wird unter Umständen durch die Nähe zur Zuluft-Öffnung wieder angesaugt. Damit gelangen die Gerüche und die feuchte Luft wieder zurück ins Haus.
  2. Höhere Kosten:
    Ein kombinierter Ab-/Zuluft-Mauerkasten kostet im Verhältnis zu einem einfachen Ab- oder Zuluft-Mauerkasten in etwa das Doppelte.

Fazit

Ein kombinierter Ab-/Zuluft-Mauerkasten hat mit der Zugluftminimierung und den verbesserten Abluftergebnissen zwei wichtige Pluspunkte gegenüber einfachen Zu- oder Abluft-Mauerkästen.

Wem die Gefahr von angesaugter Abluft, insbesondere beim Einsatz an der Dunstabzugshaube in der Küche, zu groß ist, kann alternativ zwei getrennte Mauerkästen verwenden. Der Abluft-Mauerkasten wird in der Regel oben in einer Wand eingesetzt, um die Abluft der Dunstabzugshaube nach außen zu leiten. Der Zuluft-Mauerkasten hingegen wird unten in der Wand verwendet, um die Frischluftzufuhr von außen zu ermöglichen.

Wenn man für diese Variante energieschonende Mauerkästen verwenden möchte, um keine Energie zu verlieren, kommt man nicht um motorbetriebene Mauerkästen herum, da der Zuluft-Mauerkasten in Abhängigkeit vom Abluft-Mauerkasten geöffnet und geschlossen werden muss. Dies kann nur durch eine elektronische Steuerung in Verbindung mit einem Motor erreicht werden.